Die Werra


Die Werra ist landschaftlich ein sehr reizvoller Fluß. Sie entspringt im Thüringer Wald in der Nähe des bekannten Rennsteiges. Größere Ortschaften an der Werra sind: Eisfeld, Meiningen, Bad Salzungen, Philippstal, Heringen, Creuzburg, Mihla, Treffurt, Wanfried, Eschwege, Bad Sooden- Allendorf, Witzenhausen, Hedemünden und Hann.-Münden. Nach 292 Km bildet die Werra gemeinsam mit der Fulda in Hann.-Münden die Weser.
Die Werra pendelt zwischen Thüringen und Hessen und verläuft dabei im Wechsel durch Hügelketten und Talauen, vorbei an Felswänden. Befahrbar ab Hildburghausen mit "Plastebooten", ab Meiningen bei guten Wasserstand auch mit "normalen Booten". Wir empfehlen die Strecke ab Creuzburg über Treffurt bis Eschwege, welche landschaftlich eine sehr schöne und kurzweilige Etappe darstellt.  
 

Flußbeschreibung der Werra von Creuzburg bis Eschwege

110,0

Creuzburg, Einsatzstelle direkt an der alten Steinbrücke auf der linken Seite. Vorher vielleicht ein Besuch auf dem Schloß, mittelalterliche Stadtbefestigung
98,0 Mihla, ehemaliger Adelssitz. Schrägwehr, mit Plastebooten befahrbar, sonst auf der rechten Seite umtragen.
94,0 Ebenshausen auf der rechten Seite
89,0 Frankenroda, ebenfalls rechts
87,5 Propsteizella, zur DDR-Zeit Erholungsheim/Ferienheim für Jugendliche. Bei schönen Wetter Getränkestand,  Zeltmöglichkeit ??
86,5 Falken, Schrägwehr, bei gutem Wasserstand mit Plastebooten rechts befahrbar, sonst links neue Umtragestelle.
82,0 Treffurt, vor der Brücke auf der rechten Seite Ein/Aussatzmöglichkeit. Lohnender Besuch der Ruine Normannstein, bewirtschaftet, vom Fluss ca. 20 Min. Nach einer Stärkung noch zum Aussichtspunkt "Adolfsburg" ?
78,0 Heldra, rechte Seite ( Treffurt ist Thüringen, Heldra Hessen
75,5 Großburschla, links; ab hier amtliche Kilometrierung  ( Großburschla wieder Thüringen
16,0 Altenburschla, rechts  ( Altenburschla in Hessen und so bleibt die Werra bis zur Weser) Rundgang durch das sehr gepflegte Dorf mit Besuch des Landgasthofes Gemeindeschänke zu empfehlen
17,5 Völkershausen, links mit alten Gutshof, Beginn des Staus Wanfried.
20,0 Wanfried, rechts, Städtchen mit Fachwerkhäusern, recht hübsch. Achtung: gefährliches Wehr, befahren nicht zu empfehlen. Umtragen auf der linken Seite gut möglich.
24,0 Frieda, rechts. Kunststoffverarbeitung Friedola, für jeden ein Begriff, Einkaufsmöglichkeit ab Fabrik. Man sieht bereits den Leuchtberg mit Aussichtsturm
26,0 Schwebba, rechts. Schloß Wolfsbrunnen, Restaurant, sehr gutes Ambiente, Schlips einpacken nicht vergessen!
26,5 Niederdünzebach, links. 
28,0 Felsenkeller, links. Gastwirtschaft
28,5 Eschweger Kanu Club, links. Freundliche Aufnahme von Kanuten vom EKC.
29,0 Eschwege, links u. rechts. Sehenswertes Städtchen mit Möglichkeit zum bummeln, einkaufen aber auch zum Schlemmen in vielen Gastwirtschaften und Restaurants

Wir haben durch die Teilung Deutschlands bis dto. keine aussagekräftige Informationen über die Kilometrierung der Werra, deshalb ist die Angabe nur ungefähr.

 Creuzburg - Treffurt = 28 Km, Treffurt - Eschwege = 22 Km.

 Für geübte Kanuten bedeutet es keine nennenswerte Schwierigkeit die Strecke von Creuzburg bis Eschwege an einem Tag zu fahren. Alle anderen möchten vielleicht die Natur genießen, mal zum kleinen Erfrischungstrunk einkehren und relativ geruhsam die Werra befahren. Das Ende bezw. der Anfang einer Etappe von Creuzburg bis Eschwege ist, wenn man nicht die ganze Strecke an einem Tag bewältigen will von der praktischen Seite immer Treffurt.